Veeva 19R2 Release Notes 

Wie bei jedem Release möchten wir auch bei 19R2 Release von Veeva eine kurze Übersicht in deutscher Sprache bereitstellen. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Die detaillierten Release-Notes finden sich hier, das zugehörige Release Webinar kann hier angesehen werden (englisch). 

 

Release auf die Sandbox war am 29. Juli 2019, Production-Go-Live am 12. August 2019. 

 

Ankündigung 

Das Salesforce Territory Management 1.0 wird abgelöst- Für Veeva heißt das, dass das bisherige Veeva Territory Management umgezogen werden muss. Die finale Umstellung ist für Juni 2020 angekündigt. Laut Aussage von Veeva besteht für die Umstellung Handlungsbedarf bei allen Veeva Kunden, da bisher alle noch die „alte“ Veeva Gebietszuweisung nutzen. 

Für die Umstellung 2020 empfiehlt es sich daher frühzeitig notwenige Anpassungen zu identifizieren und Maßnahmen einzuplanen. 

Betroffen sind folgende Veeva Ausgaben: 

  • Veeva CRM Tablet Edition 
  • Veeva CRM on Windows 8 
  • Veeva CRM on Windows 10 bis Version 16299 

 

Übersicht 

Die Änderungen des kommenden Releases in Kürze: 

  • iOS11 und TLS 1.2 sind Voraussetzung für 19R2 
  • Kleinere allgemeine Anpassungen 
  • Anpassung des Sync-Verhaltens 
  • Kleinere Änderungen zur erleichterten Erfassung von Daten in Surveys und Events sowie der Auftragserfassung 
  • MyInsights wird weiter geöffnet 
  • Marketing Cloud kann einfacher angeschlossen werden 

Nachfolgend werden die Änderungen die wichtigsten Änderungen etwas detaillierter beschrieben. 

 

Voraussetzung für 19R2: 

  • Damit die neue Veeva Version einwandfrei funktioniert wird bei Apple Geräten iOS11 oder neuer gefordert. 
  • Für Alle, die noch ältere FTP Verbindungen nutzen heißt es Umstellen auf TLS 1.2, da FTP Verbindungen, die TLS 1.1 verwenden nicht mehr akzeptiert werden. 

 

Die wichtigsten Veränderungen (Auswahl) 

Allgemein iPhone & iPad 

  • Autosync für iPad und iPhone: unterstützt die User bei der schnellen Synchronisierung ihrer Geräte. Bei bestehender Internetverbindung werden neue Inhalte sofort hochgeladen. Eine Download Abfrage soll alle 30 Sekunden erfolgen. Zu Beachten ist, dass der Autosync bisher nicht für alle Objekte zur Verfügung steht. Der Autosync zieht ein paar Änderungen nach sich, die unter „Autosync“ nachgelesen werden können. 
  • Veeva Passwörter können nun auch im iOS Passwortmanager gespeichert werden. Falls dies nicht gewünscht ist, kann die Funktion über die iOS Einstellungen deaktiviert werden. 
  • Aus Admin-Sicht ganz praktisch ist, dass User Activity Logs nach einem Fehler nicht mehr gelöscht werden. Für Endanwender hat dies jedoch keinerlei Relevanz. 
  • Was bei Salesforce schon geht kommt jetzt acuh für Veeva; Default-Feldwerte werden sind auch offline verfügbar. 

 

Order Management 

  • Wer Überweiser-Aufträge für seine Kunden erfasst, bekommt mit 19R2 eine Unterstützung geboten, die sicherlich auch bei den preisbewussten Apothekern gut ankommtIn der Auftragserfassung kann nun der Großhändler mit dem geringsten Produktpreis angezeigt werden (soweit hinterlegt) und für eine Bestellzeile direkt hinterlegt werden. So ist garantier, dass der Kunden den besten Preis für dieses Produkt erhält. 

Surveys und Events 

Für beide Objekte können nun auch Child Accounts ausgewählt und als Teilnehmer hinzugefügt werden. Dadurch kann das HCP Verhalten in Organisationen (Praxen, Apotheken, etc.) besser dokumentiert werden. 

 

Marketing Cloud  

Die Marketing Cloud wird besser mit Veeva CRM verknüpft. Beides sind Lösungen, die in der Salesforce-Welt verfügbar sind. Via Installed Packages kann die Marketing Cloud mit Veeva verbunden werden, wodurch Daten daraus in Veeva angezeigt werden können. 

MyInsights 

Wer gerne eine eigene Startseite für sein Veeva-System festlegen möchte, kann das mit dem neuen Release in MyInsights tun. Wem MyInsights nocht unbekannt ist, sollte wissen, dass dafür jedoch extra Lizenzen benötigt werden und HTML5 Wissen notwendig ist. 

 

Account Management 

Auf iPads wird nun in jeder mehrzeiligen Account-Tabelle der  Schnellzugriff angezeigt. 

 

Autosync: 

Hier noch ein paar Details zum Autosync. 

  • Meldet sich ein User bei der Veeva App an, wird automatisch der Sync gestartet. 
  • da Veeva nun davon ausgeht, dass alle Datensätze sofort synchronisiert werden, können Benutzer nicht synchronisierte Daten nicht mehr löschen. 
  • Auf der Hompage wurde die Anzeige der noch zu synchronisierenden Daten angepasst. Dies ist an sich keine große Änderung, wir erwähnen es trotzdem, falls es trotzdem einem Nutzer auffällt. 
  • Die Unterschrift bei Besuchen (Call Signatur_on_Sync_vod) wird nicht mehr unterstützt. 
  • Wichtig für das Update: unmittelbar nach der Installation von 19R2 erscheint ein Popup-Fenster, dass während der App-Umstellung auf Autosync angezeigt wird. Veeva empfiehlt während dieses Prozesses, die App weder zu schließen noch in den Hintergrund zu setzen. Im Normalfall dauert die Umstellung nur einige Sekunden. 
,
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.